Drucken

Geschichte

Das Antoniusheim hat eine mehr als 90ig jährige Geschichte. Im Jahr 1919 erwarb die Pfarrgemeinde Maria Hilf mittels einer Stiftung des Wiesbadener Ehepaares Ruppert das Kurheim am Bahnholz. Namensträger war der damalige Vorsitzende des Kuratoriums und spätere Bischof von Limburg, Dr. Antonius Hilfrich.

1970 wurde der erste Bauabschnitt zur Errichtung eines Altenzentrums abgeschlossen. Heute verstehen wir uns als modernes Altenzentrum mit christlichem Menschenbild. Im Mittelpunkt unserer Arbeit stehen die Bewohnerinnen und Bewohner, denen wir eine individuelle und multiprofessionelle Betreuung anbieten. Wir sind korporatives Mitglied des Deutschen Caritasverbandes.